Android OS

Robert Kägler 9

Android OS ist eine Plattform von Google, die insbesondere von Herstellern für Smartphones und Tablets verwendet wird. Unter Android versteht man außerdem allgemein das Open-Source-Betriebssystem. Obwohl Android mittlerweile in verschiedenen Bereichen als Basis für Systeme eingesetzt wird, meint man mit Android-Geräten im allgemeinen Sprachgebrauch Smartphones, die mit einer Version des Systems betrieben werden.

Fünf Dinge, die du noch nicht über Android wusstest.

Android OS: Mehr als nur ein Betriebssystem

Genau wie iOS für Apple-Geräte liefert das Android-Betriebssystem die Grundlage für Smartphones, Tablet-Computer und Netbooks verschiedener Hersteller, die sich am Linux-Kernel orientieren. Neben iOS gehört Android mittlerweile zu dem weltweit am weitesten verbreiteten Systemen für Mobilfunkgeräte und besitzt mit Googles Play Store einen umfangreichen App-Store, dessen Inhalte zusehends mehr werden. Zudem ist Android als zentrales Produkt ein wichtiger Bestandteil der Open Handset Alliance.

Android KitKat.
Darunter befinden sich neben Apps aus den Bereichen Office, Sicherheit und vielen praktischen Alltagsanwendungen mittlerweile auch der hauseigene Google Play Store für Musik, Bücher (eBooks), Filme und Spiele. Diese Anwendungen können je nach Hersteller kostenfrei, kostenpflichtig oder eine Mischung aus beiden sein, wobei man in der Free-Version häufig mit Werbung rechnen muss oder aber durch In-App-Käufe in Spielen Inhalte oder Boni freischalten kann.

Die Android-Versionen

In unserer Bilderstrecke findet ihr alle Infos zu den verschiedenen Android-Versionen und allen anderen auf Android basierenden Betriebsystemen von Google. Wollt ihr mehr über die Entwicklung des Systems erfahren oder einfach nur die aktuellste Smartphone-Version nachschlagen, dann schaut euch die folgende Bilderstrecke zu allen Andriod-Varianten an.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Android Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Android OS: Die Geschichte

Im Herbst 2003 gründete Andy Rubin nach Beendigung seiner Laufbahn als CEO bei Danger das Unternehmen Android. Als Software für die damals noch nicht allgegenwärtigen Mobiltelefone war es noch recht unbekannt und behandelte in erster Linie standortbezogene Dienste. Das System diente aber ursprünglich zur Steuerung von Digitalkameras.

Android 5.1 Lollipop: Angebliche Infos und Zeitrahmen für nächstes Update durchgesickert [Gerücht] Bild

2005 kaufte Google das Unternehmen und gab im November 2007 schließlich bekannt, mit 33 anderen Mitgliedern der Open Handset Alliance das Betriebssystem für Mobilfunktelefone Android zu entwickeln. Verfügbar war es schließlich offiziell ab dem 21.10.2008.

Seither hat sich vor allem Samsung einen Namen in der Produktsparte von Android-Geräten gemacht. Aber auch Firmen wie LG und Huawei produzieren hochwertige Smartphones. Letztere hat sich mittlerweile zum drittgrößten Smartphone-Hersteller in der Industrie entwickelt. Zusammen mit der Tochterfirma Honor bietet Huawei ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis. Google selbst ist mit den Google-Pixel-Geräten erneut in den High-End-Markt für Smartphones eingestiegen.

Zum Thema:

Wie soll Android P heißen?

Es wird Zeit, dass Android P mal einen vernünftigen Namen bekommt. Unsere Favoriten sind Android Puffmais oder Android Pudding. Wie sollte Android P eurer Meinung nach benannt werden?

Weitere Themen

Alle Artikel zu Android

  • Android: Notizen und Erinnerungen – Die besten kostenlosen Notiz-Apps

    Android: Notizen und Erinnerungen – Die besten kostenlosen Notiz-Apps

    Egal wo wir hingehen, unser Smartphone ist immer dabei. Während man früher noch einen schweren Terminkalender und einen Notizblock mit sich tragen musste, wenn man seine Gedanken und Termine organisieren wollte, ist das heute viel einfacher. Verschiedene Apps erinnern uns an Aufgaben oder Termine und lassen uns Gedanken festhalten. Die besten Notiz-Apps, um in Android Vermerke anzulegen und Erinnerungen zu erstellen...
    Robert Kägler 11
  • Die besten Android-Browser

    Die besten Android-Browser

    Brave Browser Brave ist der neue Browser des ehemaligen Mozilla-CEOs Brendan Eich und legt seinen Fokus auf eine sichere und schnelle Surferfahrung. Brave ist direkt mit Werbe- und Tracking-Blocker ausgestattet und verschlüsselt jede Verbindung automatisch per SSL/TLS. Download QR-Code Brave Browser: Fast AdBlocker Entwickler: Brave Software Preis: Kostenlos Entwickler Brave...
    Thomas Kolkmann
  • Wecker-App: Die 6 besten Apps für Android und iOS

    Wecker-App: Die 6 besten Apps für Android und iOS

    Eigentlich wird in jedem Handy eine Wecker-App mitgeliefert, aber die sind nur auf Grundfunktionen ausgelegt, haben furchtbare Weck-Töne und bieten kaum Komfort. Dabei gibt es Radiowecker-Apps, Apps die so lange nerven, bis man aufsteht und Apps, die eure persönliche Playlist spielen. Die besten Android-Wecker-Apps » Die besten iPhone-Wecker-Apps »
    Marco Kratzenberg 5
  • Untersuchung beweist: Smartphones verschicken heimlich Screenshots an Analyse-Firmen

    Untersuchung beweist: Smartphones verschicken heimlich Screenshots an Analyse-Firmen

    Seit langer Zeit halten sich Vermutungen, dass Apps die Mikrofone in Smartphones dazu nutzen, um die Nutzer zu belauschen – allen voran seitens des weltweit größten sozialen Netzwerks Facebook. Eine Studie hat sich dieser Frage angenommen und ist dabei über eine weitere Problematik gestolpert, die einem Skandal gleichkommt.
    Holger Eilhard 2
  • App-Manager: Mit AppMgr III Android-Apps komfortabel verwalten

    App-Manager: Mit AppMgr III Android-Apps komfortabel verwalten

    Natürlich kann man seine Apps in Android auf die herkömmliche Weise verwalten, sie installieren und wieder deinstallieren, aber ein App-Manager kann vieles einfacher machen. Die kostenlose App AppMgr III lässt euch sogar Apps auf die SD-Karte verschieben.
    Marco Kratzenberg
  • Die besten Dating-Apps im Überblick für iPhone & Android

    Die besten Dating-Apps im Überblick für iPhone & Android

    Was sind eigentlich die beliebtesten Dating-Apps? Was können sie? Sind sie kostenlos nutzbar? Wir haben einen genaueren Blick auf Funktionen und Kosten der Dating-Apps für iOS- und Android-Geräte geworfen und für euch im Artikel zusammengefasst.
    Christin Richter 5
  • Ratgeber: Die besten Android-Smartphones für unter 300 Euro

    Ratgeber: Die besten Android-Smartphones für unter 300 Euro

    Wer ein neues Handy ohne Vertrag für 200 bis 300 Euro kaufen möchte, hat oft die Qual der Wahl. Denn es finden sich unter den preiswerten Handys oft viele Geräte der gehobenen Mittel- bis Oberklasse mit solider Hardware-Ausstattung, die regelmäßig in Smartphone-Tests glänzen. Wollt ihr euch ein Android-Smartphone für unter 300 Euro ohne Vertrag zulegen, braucht ihr also nicht auf gute Handys zu verzichten. Wir...
    Christin Richter 30
  • YouTube-Music-App: Musik-Streaming für Android und iOS

    YouTube-Music-App: Musik-Streaming für Android und iOS

    Mit der neuen YouTube-Music-App will Google das Videoportal weiter ausbauen und in direkte Konkurrenz zu Musik-Streamingdiensten wie Spotify, Apple Music, Tidal & Co. gehen. YouTube Music ist dabei kostenfrei und im Premium-Abo verfügbar. Die App ist ab sofort auch in Deutschland für Android und iOS erhältlich.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link