Das nächste Android: Das ist neu in der Entwickler-Vorschau von Android P

Simon Stich

Google hat eine neue Beta-Version von Android P veröffentlicht. Die Developer Preview 4 gibt einen guten Einblick in die fast fertige Variante. Das sind die Neuerungen.

Das nächste Android: Das ist neu in der Entwickler-Vorschau von Android P
Bildquelle: Google.

Android P: Neue Beta verfügbar

Lange wird es nicht mehr dauern, dann kommt mit Android P die nächste Version des mobilen Betriebssystems auf unsere Smartphones – zumindest dann, wenn sich die Hersteller gütig zeigen und Android P auch tatsächlich zeitnah verteilen. Google selbst wird den Nachfolger von Android 8.1 Oreo aller Voraussicht nach im dritten Quartal 2018 veröffentlichen. Die neue Developer Preview 4, die zu Beginn nur für Pixel-Smartphones zur Verfügung steht, sollte also schon recht nah dran sein am finalen Produkt. Kosmetische Änderungen stehen jetzt im Vordergrund.

Schon bei den ersten Versionen von Android P hatte Google an ein separates, dunkles Theme gedacht, das nun weiter verfeinert wurde. Bislang sah es so aus, dass sich das dunkle Theme automatisch aktivierte, wenn Nutzer ein dunkles Hintergrundbild eingestellt hatten. Neu ist nun, dass wir selbst die Wahl bekommen, ob das dunkle oder das helle Theme aktiv ist. Allerdings wirkt die Einstellung nicht systemweit, sondern beschränkt sich (noch) auf wenige Google-Apps.

Mit Android P setzt Google vermehrt auf eine Gestensteuerung, die sich auch in den grafischen Elementen bemerkbar macht. Der neue Zurück-Button ist da ein gutes Beispiel, der zunächst als geschlossenes Dreieck visualisiert und nun leichter und geöffnet daherkommt. Auch der Rotationsbutton hat ein ähnliches Update erfahren. Sind mehrere Tastatur-Apps installiert, lässt sich nun mit einem Druck auf das Tastatur-Symbol direkt zwischen ihnen wechseln.

Der Stromsparmodus von Android ist nicht neu, wohl aber die Gestaltung des Buttons. In der Developer Preview 4 wird der Modus deutlicher angezeigt – mit einem orangenen Rahmen rund um die Akkuanzeige. In den Quick Settings kann zudem mit einem Druck auf die Uhr die Wecker-App geöffnet werden.

Android P mit separater Telefonielautstärke

Als eine der wenigen Neuerungen, die nicht kosmetischer Natur sind, hat Google in den Einstellungen nun auch einen separaten Slider für die Telefonielautstärke eingeführt. Dieser agiert entsprechend unabhängig von der Klingeltonlautstärke.

Developer Preview nur für Pixel-Smartphones

Google hat die Developer Preview 4 vorerst nur für die eigenen Smartphones freigeschaltet. Besitzer eines Pixel-Geräts können die Beta Over-the-Air empfangen, sofern sie bereits beim Beta-Programm angemeldet sind. Alternativ kann das Image auch gesondert heruntergeladen und installiert werden. Letztgenannte Option sollte allerdings nur von erfahrenen Nutzern durchgeführt werden.

Was sich sonst noch alles mit der kommenden Android-Version ändert, lest ihr in unserem Spezialartikel Android 9 P: Alle neuen Smartphone-Funktionen im Überblick.

Quelle: Android Developers via 9to5Google, r/android

* gesponsorter Link