Neue Zahlen belegen: Android und iOS vernichten die Konkurrenz

Simon Stich 2

Am Ende gab es nur noch zwei: Die Dominanz von Google und Apple ist im Smartphone-Bereich so stark wie nie. Die Konkurrenz ist faktisch ausgeschaltet – und eine Besserung ist nicht in Sicht.

Neue Zahlen belegen: Android und iOS vernichten die Konkurrenz
Bildquelle: GIGA.

Marktanteil der Konkurrenz liegt praktisch bei Null

Neue Daten der Marktforscher von Gartner zeigen ein ernüchterndes Ergebnis. 86 Prozent aller Smartphones sind mit Googles mobilem Betriebssystem ausgestattet. Apples iOS kommt immerhin auf 14 Prozent. Man muss kein Mathematik-Experte sein, um festzustellen, dass andere Betriebssysteme hier keinen Platz finden. Die Konkurrenz von Google und Apple im Bereich der Smartphone-Software ist nicht mehr vorhanden.

Noch vor weniger als zehn Jahren sah die Smartphone-Welt ganz anders aus. Zwar gab es Android und iOS damals auch schon, doch die Marktanteile waren wesentlich gleichmäßiger verteilt. Blackberry (RIM) und Symbian gaben den Ton an, Windows Phone stand in den Startlöchern und konnte sich zumindest zwischenzeitlich ein kleines Stück vom Kuchen schnappen. Von einem Duopol war die Smartphone-Welt aber weit entfernt. Heute ist der Anteil so klein, dass er statistisch kaum noch nachweisbar ist. Im ersten Quartal des Jahres gingen 384 Millionen Geräte über den Ladentisch – 130.000 davon hatten Windows als Betriebssystem installiert, was fast schon nach überraschend viel klingt.

Die Dominanz von Android hat auch dazu geführt, dass viele Hersteller an eigenen Benutzeroberflächen schrauben, um zumindest den Anschein zu erwecken, über Alleinstellungsmerkmale bei der Software zu verfügen. Samsung und Huawei sind hier als Beispiel zu nennen. Nokia geht dabei den entgegengesetzten Weg und verkauft Smartphones, die ein „pures“ Android an Bord haben.

Was die neueste Version von Android zu bieten hat, seht ihr in folgendem Video.

Android 9.0 P im Überblick.

Wettbewerb nur noch bei Herstellern

Während Google und Apple den Software-Markt für Smartphones klar dominieren, herrscht zumindest bei den Herstellern der Geräte (noch) eine gewisse Vielfalt. Samsung steht hier zwar seit Jahren an der Spitze, besitzt aber weltweit gesehen „nur“ einen Anteil von 20,5 Prozent. Apple liegt mit 14,1 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von Huawei mit 10,5 Prozent. Die deutlichsten Gewinne konnte in letzter Zeit der chinesische Hersteller Xiaomi erzielen, der nun laut Zahlen von Gartner einen Anteil von 7,4 Prozent besitzt und damit Oppo überholt hat.

Hersteller aus Deutschland spielen schon lange keine Rolle mehr. Einen kleinen Neuanfang wagt nun zumindest die ehemalige Siemens-Tochter Gigaset, die immerhin ein Modell der neuen GS-Reihe in Deutschland zusammenbauen möchte.

Quelle: Welt
Artikelbild zeigt Samsung Galaxy S9 Plus und iPhone X

Weitere Themen

* gesponsorter Link