Wear OS: Google entfernt die wichtigste Verbesserung des Smartwatch-Betriebssystems

Peter Hryciuk 3

Google hat beim neuen Smartwatch-Betriebssystem Wear OS einen Fehler gemacht, der nun behoben wurde. Das geht aber zulasten einer Verbesserung, die eigentlich schon als Smartwatch-Revolution gefeiert wurde.

Wear OS: Google entfernt die wichtigste Verbesserung des Smartwatch-Betriebssystems
Bildquelle: Huawei Watch 2 Sport.

Wear OS: Smartwatch-Betriebssystem war zu aggressiv

Google möchte mit der nächsten Version von Wear OS auf Basis von Android 9.0 P in erster Linie die Akkulaufzeiten der Smartwatches verbessern. Dazu hat man die Alarm-Funktion und Hintergrundprozesse deaktiviert. Das Unternehmen ist mit dieser Maßnahme aber wohl zu weit gegangen. So konnte beispielsweise nicht einmal mehr ein simpler Alarm gesetzt werden, was bei einer Uhr eigentlich eine Basis-Funktion darstellt, die nicht fehlen darf. Doch es waren noch viele weitere Funktionen blockiert, sodass sich die Nutzer Umwege gesucht haben, um die Features doch verwenden zu können. Für Google ist das natürlich kein optimaler Fall, wie mit einem intuitiven Betriebssystem interagiert werden soll.

Nach einer Auswertung der Daten und viel Feedback von Entwicklern sowie Nutzern hat Google sich dazu entschlossen, dieses aggressive Vorgehen von Wear OS aufzulockern. Das Unternehmen will nun andere Wege finden, um Energie zu sparen. Es soll dabei auf Verbesserungen zurückgegriffen werden, die beispielsweise in Android 9.0 P für Smartphones zum Einsatz kommen. Google gibt aber auch an, dass die Entwickler dann mitspielen und ihre Apps nach den Richtlinien anpassen müssen. Ansonsten hätten die Optimierungen keine Wirkung. Sollten die Smartwatch-Hersteller also nicht spürbar größere Akkus verbauen, wie es Samsung bei der Gear S4 plant, dann könnten die Laufzeiten der neuen Smartwatch-Generation auf dem bisherigen Level bleiben.

Diese Smartwatches verkaufen sich aktuell am besten in Deutschland:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Smartwatch-Bestseller in Deutschland.

Google hört bei Entwicklung von Wear OS auf Entwickler

Bei Smartwatches mit Android Wear oder nun Wear OS gab es in der letzten Zeit recht wenig Entwicklung. Hersteller haben Uhren zurückgehalten, weil der richtig große „Wurf“ und etwas wirklich „Neues“ einfach fehlte. Wear OS auf Basis von Android 9.0 P könnte nun etwas Schwung in den Markt bringen. Deswegen ist es Google auch wichtig, dass die Entwickler von Smartwatch-Apps zufrieden sind – und nicht nur die Hardware-Hersteller von den Optimierungen profitieren.

Quelle: Android-Entwickler-Blog via smartdroid

Weitere Themen

* gesponsorter Link