iOS 11.4 ab sofort zum Download: Das sind die Neuerungen

Florian Matthey

Apple hat gestern Abend iOS 11.4 veröffentlicht. Das Update bringt zwei lang ersehnte Neuerungen, die Apple ursprünglich schon für iOS 11.0 angekündigt hatte – und behebt einige nervige Fehler.

iOS 11.4 ab sofort zum Download: Das sind die Neuerungen
Bildquelle: GIGA.

iOS 11.4: Endlich mit AirPlay 2 und iCloud-Nachrichten

Fast ein Jahr nach der Präsentation von iOS 11 hat Apple mit iOS 11.4 endlich zwei Features veröffentlicht, die schon mit iOS 11 im Herbst 2017 erscheinen sollten: AirPlay 2 und iCloud-Nachrichten. AirPlay 2 ist die neue Generation von Apples Streaming-Standard, mit dem das Streaming von Musik noch zuverlässiger funktionieren soll. Vor allem ist es aber möglich, Musik an mehrere Geräte gleichzeitig zu streamen.

Wer also in einem Zimmer beispielsweise einen HomePod stehen hat und in einem anderen einen weiteren AirPlay-2-kompatiblen Lautsprecher, kann Musik gleichzeitig an beide Geräte streamen – das Abspielen funktioniert komplett synchron, so dass es nicht zu unschönen Echo- oder anderen Effekten kommt.

Außerdem lassen sich Nachrichten aus Apples Nachrichten-App jetzt endlich bei iCloud abspeichern – um sicherzustellen, dass die Nachrichten auf allen mit iCloud verbundenen Geräten immer synchron sind und sich auch wiederherstellen lassen.

Mit AirPlay 2 und den iCloud-Nachrichten hat Apple zwei lang ersehnte Features veröffentlicht – auf andere Features und Produkte warten wir aber immer noch, wie unsere Bilderstrecke zeigt.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Apples aktuelle Verspätungen in der Übersicht: AirPlay 2, Mac Pro, iPad mini, AirPower und mehr.

iOS 11.4 behebt nervige Bugs

Außerdem hat Apple mit iOS 11.4 einige nervige Fehler behoben. Besonders erfreulich ist, dass iMessage-Nachrichten nicht mehr in der falschen Reihenfolge erscheinen sollen. Ein Unicode-Bug, der iOS-Geräte aufgrund einer Textnachricht mit einem schwarzen Emoji-Punkt zum Abstürzen bringen konnte, ist jetzt ebenfalls nicht mehr vorhanden.

Außerdem konnte es bei einigen Geräten vorkommen, dass Icons auf dem Homescreen nicht an ihrem eigentlichen Platz erscheinen, sondern plötzlich über anderen Icons „schweben“. Auch das sollte jetzt nicht mehr passieren.

Hinzu kommen einige kleinere Fehlerbehebungen, die Apple in einem Support-Dokument zusammengefasst hat. Habt ihr die neue Version schon installiert?

Quelle: Apple via MacRumors

* gesponsorter Link