iOS 12 Public Beta: Apple hält sein Versprechen

Florian Matthey 1

Wie versprochen hat Apple noch im Juni die erste Public Beta von iOS 12 veröffentlicht. Damit können alle Benutzer – und nicht nur solche mit einem Entwickler-Account – die Software installieren.

iOS 12 Public Beta: Apple hält sein Versprechen

Apple veröffentlicht erste Version der iOS 12 Public Beta

Als Apple Anfang des Monats im Rahmen der WWDC iOS 12 präsentierte, nannte das Unternehmen den gewöhnlichen Ablauf: Zunächst werden einige Wochen nur registrierte Entwickler die neuen Betriebssystems-Versionen iOS 12 und macOS Mojave ausprobieren können; noch bis Ende Juni werde auch der Public-Beta-Test gewinnen. Zumindest bei iOS 12 hat Apple Wort gehalten, die erste Public Beta von macOS Mojave könnte natürlich auch noch vor Monatsende erscheinen.

iOS 12 Public Beta: Benutzung auf eigenes Risiko

Wie üblich warnt Apple alle Beta-Tester vor einer unüberlegten Installation der Software: Benutzer sollten zunächst ein Backup durchführen – am besten „altmodisch“ mit iTunes, da ein iCloud-Backup später mit Backups von iOS 12 überschrieben werden würde. Und dann sollte das Gerät, auf dem ihr iOS 12 installiert, auch nicht euer primäres, für Arbeit genutztes Gerät sein – denn wie immer können bei Beta-Versionen Fehler vorhanden sein, die zu echten Problemen führen. Die Installation erfolgt also „auf eigenes Risiko“.

Nach der Installation von iOS 12 braucht ihr einige Apps nicht mehr – welche das sind, seht ihr hier:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Diese Apps macht iOS 12 überflüssig.

Wie die Anmeldung zur Public Beta von iOS 12 und macOS Mojave funktioniert und wie ihr die Updates installiert, haben wir in einem eigenen Artikel beschrieben. Die Neuerungen von iOS 12 könnt ihr in einem weiteren Artikel Revue passieren lassen.

In den nächsten Wochen werden dann immer wieder neue Beta-Versionen erscheinen, die vorhandene Bugs beheben werden – wer also erst später beim Beta-Test einsteigen will, um ein etwas stabileres System zu nutzen, hat auch diese Option.

Quelle: Apple via 9to5Mac

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link