Sony Xperia: Neue Kamera-Technologie soll die Smartphones auf das nächste Level bringen

Peter Hryciuk 5

Sony liefert für Samsung, OnePlus und viele andere Smartphone-Hersteller die besten Kamera-Sensoren auf dem Markt. Nur die eigenen Handys machen nie so wirklich tolle Fotos. Doch genau das möchte das Unternehmen bald ändern und geht dabei einen interessanten Weg.

Sony Xperia: Neue Kamera-Technologie soll die Smartphones auf das nächste Level bringen
Bildquelle: GIGA.

Sony Xperia: Kamera mit künstlicher Intelligenz

Huawei hat es vorgemacht, LG ist gefolgt und nun will auch Sony auf den Zug von Smartphone-Kameras mit künstlicher Intelligenz aufspringen. Das Unternehmen verbaut in seinen Smartphones die besten Kamera-Sensoren auf dem Markt, schafft es bei der Software aber nie mit der Konkurrenz mitzuhalten. Dabei kommen die Sony-Sensoren in vielen aktuellen Smartphones zum Einsatz, werden durch die dort eingesetzte Software aber viel besser genutzt. Dem will Sony Mobile nun ein Ende setzen. Das Unternehmen arbeitet an einer neuen Kamera-Technologie, die von künstlicher Intelligenz unterstützt wird.

Was hat das für Vorteile? Sony hat bereits verraten, dass die neue AI-Kamera mit Fokus auf die Frontkamera entwickelt wird. Die Einstellungen, die man für ein gutes Selfie treffen muss, könnte das Smartphone zukünftig also selbstständig machen. Zur Hauptkamera gibt es noch keine Details, es würde aber absolut Sinn machen, dass Sony auch dort auf diese Technologie setzt. Immerhin hat Huawei beim P20 Pro eindrucksvoll gezeigt, wie gut die künstliche Intelligenz in der Kamera-App arbeitet und wie sinnvoll diese Funktion im automatischen Modus ist. Anhand des jeweiligen Inhalts entscheidet das Smartphone selbstständig, welche Einstellungen getroffen werden. Die Ergebnisse sind beeindruckend:

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Huawei P20 Pro: Leica-Triple-Kamera im Test.

Kann Sony bei der Software überzeugen?

Sonys Xperia-Smartphones hatten besonders bei der Kamera-App schon in der Vergangenheit Probleme. Die Smartphones werden bei der Aufnahme von 4K-Videos beispielsweise sehr warm, brechen die Aufnahme ab oder verweigern den Dienst. Bei den letzten Modellen ist das zwar besser geworden, so gut wie bei Samsung oder Huawei ist die Software aber nicht. Wir hoffen also darauf, dass Sony mit der künstlichen Intelligenz den richtigen Weg geht und die Fotos dadurch besser werden. Vielleicht würde es die Technologie auch als Update für aktuelle Smartphones wie das Xperia XZ2 geben. Was haltet ihr von dieser Entscheidung?

Quelle: xperiablog

* gesponsorter Link