ARK Park: VR-Jurassic-Park erscheint nicht mehr 2017

André Linken

Die Dinos aus dem VR-Spiel ARK Park, ein Ableger von Ark: Survival Evolved, befinden sich leider bereits im Winterschlaf und lassen noch ein wenig auf sich warten.

So sieht das VR-Spiel ARK Park in Aktion aus.

ARK Park: Erste Erlebnisberichte.

Eigentlich war der Release des Spiels noch für das laufende Jahr geplant, doch daraus wird leider nichts mehr. Wie der zuständige Entwickler Snail Games jetzt offiziell via Twitter bekannt gegeben hat, kommt das virtuelle Dino-Abenteuer erst im Frühling 2018 auf den Markt.

Hier kannst du ARK Park demnächst vorbestellen *

Laut offizieller Aussage benötigt das Team schlicht und ergreifend noch etwas mehr Zeit, um dem Spiel den letzten Feinschliff zu verpassen. Dazu gehören unter anderem zahlreiche Optimierungen sowie ein gewisses Feintuning. Aus diesem Grund hat sich Snail Games dazu entschlossen, den Release um einige Monate zu verschieben.

Dino-Liebhaber können diese Tipps für das „Hauptspiel“ Ark: Survival Evolved gut gebrauchen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
ARK - Survival Evolved: Tipps, mit denen ihr die erste Zeit überlebt.

Allerdings gibt es auch eine gute Nachricht: ARK Park wird aufgrund der Release-Verzögerung für gleich drei VR-Systeme zur selben Zeit erscheinen – und zwar PlayStation VR, Oculus Rift sowie HTC Vive. Somit gibt es keine zeitlich bevorzugte Plattform.

Weitere Themen

* gesponsorter Link