Galaxy Tab S4: Mit diesem Zubehör will Samsung das iPad Pro schlagen

Kaan Gürayer 3

Mit dem iPad Pro dominiert Apple den lukrativen Markt der Produktiv-Tablets. Das neue Galaxy Tab S4 von Samsung soll die Vorherrschaft jetzt aber brechen. Vor allem beim Zubehör scheint der südkoreanische Konzern Verbesserungen zu planen. 

Galaxy Tab S4: Mit diesem Zubehör will Samsung das iPad Pro schlagen

Die Enttäuschung war groß, als Apple auf der WWDC 2018 kein neues Modell der iPad-Pro-Serie vorgestellt hat. Das iPad Pro 10.5 ist immerhin schon seit einem Jahr auf dem Markt. Für Samsung bietet sich also ein günstiger Moment, um mit dem Galaxy Tab S4 womöglich einige enttäusche Apple-Nutzer abzugreifen, die auf ein neues iPad Pro gehofft hatten.

Samsung Galaxy Tab S4: Neue Tastaturhülle für das Tablet

Dazu soll vor allem ein überarbeitetes „Book Cover Keyboard“ helfen, das jetzt bei einer südkoreanischen Behörde zertifiziert wurde. Die Tastaturhülle des Vorgängers wusste nicht zu vollends überzeugen. Ein verbessertes Keyboard-Cover könnte aus dem Galaxy Tab S4 eine Alternative zum Notebook machen – zumal der Nachfolger des Tab S3 ein größeres Display mit einer Diagonale von 10,5 Zoll mitbringen soll. Damit hätte das „Book Cover Keyboard“ mehr Platz für die Tasten und könnte im Idealfall ein vollwertiges Keyboard-Layout mitbringen.

Softwareseitig soll das Galaxy Tab S4 neuesten Informationen zufolge auf Android 8.1 setzen – ein ungewöhnlicher Schritt für Samsung, denn in der Regel bringt der Hersteller keine Neugeräte auf Basis von sogenannten „Point releases“ (Android 7.1, Android 8.1 usw.) in den Handel. Selbst das Ende Februar vorgestellte Galaxy S9 läuft auf Android 8.0 Oreo, obwohl Android 8.1 zum Zeitpunkt des Marktstarts bereits seit mehreren Monaten verfügbar war.

Mit welchen Features Android 9.0 punktet, seht ihr hier: 

Android 9.0 P im Überblick.

Wann wird das Galaxy Tab S4 vorgestellt?

Unklar ist weiterhin, wann das Galaxy Tab S4 vorgestellt wird. Eine Präsentation im Rahmen der IFA 2018 würde sich anbieten. Auch der Vorgänger wurde auf der Berliner Funkmesse vorgestellt. Fraglich ist nur, ob Apple bis dahin nicht schon eine neue Generation des iPad Pro aus dem Hut gezaubert hat. Einen etwaigen Zeitvorteil hätte Samsung dann verspielt.

via SamMobile

* gesponsorter Link