Alexa mit Rolladensteuerung nutzen: Das sind eure Möglichkeiten

Selim Baykara

Die smarte Assistentin Alexa kann auch dazu benutzt werden, den Rollladen per Sprachbefehl zu steuern. Wir erklären, welche Möglichkeiten ihr habt und was ihr benötigt, um den Rollladen per Sprachbefehl zu bedienen.

Smart-Home-Anwendungen sind ein besonders spannendes – und logisches – Einsatzfeld für die Sprachassistentin Alexa und die Echo-Lautsprecher. Was vor einigen Jahren noch wie Science-Fiction wirkte, ist inzwischen für immer mehr Leute Alltag. Neben der Heizung und dem Lichtschalter kann man auch die Rollläden mit Alexa öffnen und schließen. Dabei haben sich vor allem die beiden Marken innogy SE und Homematic IP etabliert.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Alexa-Zubehör: Die 12 besten Gadgets für euren Echo-Lautsprecher.

Alexa: Rollladensteuerung mit Smart-Home-Devices

Sowohl innogy als auch Homematic bieten modulare Lösungen, die aus mehreren Komponenten bestehen. Hauptbestandteil ist jeweils die eigentliche Steuereinheit des Rollladens, die in die Wand eingebaut und mit dem Rollladen verbunden wird. Dieses Bauteil wird mit der Smart-Home-Zentrale gekoppelt, an die ihr auch andere Geräte des Herstellers anschließen könnt. Die Zentrale verbindet ihr dann mit der Sprach-Assistentin Alexa.

Das braucht ihr für die Rollladensteuerung mit innogy:

Gesamtkosten ungefähr: 177 Euro

Das braucht ihr für die Rollladensteuerung mit Homematic:

Gesamtkosten ungefähr: 157 Euro

Beide Sets lassen sich erweitern. Thr könnt also zu einem späteren Zeitpunkt kaufen und sie mit der jeweiligen Zentrale verbinden. Um den Rollladen zu bedienen, müsst ihr in beiden Fällen zunächst die Rollladensteuerung in die Wand schrauben und mit dem Rollo verbinden. Hierzu solltet ihr am besten einen Handwerker kommen lassen, wenn ihr kein geübter Heimwerker seid. Die Rollladensteuerung koppelt ihr dann per WLAN mit der zentralen Smart-Home-Steuereinheit. Sowohl innogy als auch Homematic bieten hierfür Apps an, mit denen ihr die Komponenten einrichtet.

Innogy

iPhone

innogy SmartHome
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Android

innogy SmartHome
Entwickler: innogy SE
Preis: Kostenlos

Homematic

iPhone

Homematic IP
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Android

Homematic IP
Entwickler: eQ-3 AG
Preis: Kostenlos

Habt ihr das Smart-Home-System fertig konfiguriert und in euer Heimnetzwerk eingebunden, müsst ihr es mit Alexa verbinden. Dazu benutzt ihr die Skills der jeweiligen Hersteller (Links siehe oben).

Die besten Scherzfragen und Easter Eggs von Alexa zeigen wir euch im Video:

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Die Sprachbefehle zum Bedienen der Rollläden sind:

Innogy

Beispiel:

„Alexa, stelle die Rollladen Wohnzimmer auf 40%.“

Formel für Sprachbefehl:

„Alexa, stelle (Name des Gerätes) auf (Anzahl %).“

Homematic

Beispiel:

„Alexa, erhöhe/senke Rollladen Arbeit um 10 %“

Formel für Sprachbefehl:

Alexa, erhöhe/senke (Name des Gerätes) um (Anzahl %)

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link