Youtube

[email protected] 2

YouTube ist ein Videoportal im Internet, auf dem Videos, Musikclips, Filmausschnitte und vieles mehr kostenlos angesehen und selbst hochgeladen werden können.

YouTube: Die Geschichte

Gegründet wurde YouTube am 15. Februar 2005 von drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern, nur 1 ½ Jahre später wurde das Videoportal von Google für 1,31 Milliarden Euro (in Aktien) gekauft.

Die Idee zu dem Portal hatten laut einer oft erzählten Geschichte Chad Hurley und Steve Chen, die Anfang 2005 ein Problem damit hatten, Videos einer gemeinsamen Dinnerparty auf einfache und unkomplizierte Weise miteinander zu teilen. Laut des dritten YouTube Gründers Jawed Karim entstand die Idee aber sogar noch etwas früher: Sowohl Janet Jacksons Nipplegate also auch der Tsunami im indischen Ozean im Jahr 2004 zeigten Karim, dass e sehr schwer war, Videoaufnahmen zu diesen Ereignissen zu finden.

Und was war das erste Video? Es hört auf den Namen Me at the Zoo und zeigt den Jungen Jawed karim, wie er vor einem Elefanten-Gehege steht und etwas wirklich sehr interessantes erzählt. Mittlerweile hat dieses Video kapp 14 Millionen Views:

Im Mai 2005 gab es den ersten öffentlichen Beta-Test von YouTube der offizielle Launch des Portals war dann im November des gleichen Jahres. Im Julis 2006 teilte das Unternehmen mit, das pro Tag bereits mehr als 65.000 Videos hochgeladen wurden, die Views lagen zu diesem Zeitpunkt bei 100 Millionen am Tag.

Mittlerweile haben sich diese Zahlen ordentlich verändert und so kommen folgende Statistiken zusammen:

  • Mehr als 1 Milliarde Unique User Visits pro Monat
  • Über 6 Milliarden Stunden Videomaterial werden monatlich auf YouTube angesehen
  • Jede Minute werden 100 Stunden videomaterial hochgeladen
  • 80% des YouTube-Traffics stammt von außerhalb der USA

Im Jahr 2007 wurde das YouTube-Partnerprogramm gegründet, mit dem Nutzer Geld mit ihren hochgeladenen Videos verdienen können. Für Deutschland wurde dieses Angebot dann Ende Juni 2008 verfügbar gemacht.

Seit Beginn von YouTube wurde das Design immer wieder überarbeitet, die radikalste Veränderung war dabei in der Nacht vom 1. Auf den 2. Dezember 2011 zu sehen. Im März des darauffolgenden Jahres dann erhielten alle Kanäle auf YouTube ein einheitliches Design.

Seit August 2012 ist in Deutschland YouTube Movies verfügbar, in den USA gab es dieses Filmangebot bereits etwas früher. Eine große Umstellung fand außerdem im Oktober 2013 statt, als Google das eigene soziale Netz Google+ mit dem Videoportal verknüpfte.

Mehr zum Thema:

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Über YouTuber scheiden sich bekanntlich die Geister. Das geht weit über ein einfaches „Mag ich“ oder „Mag ich nicht“ hinaus. Wie stimmst du über die kontroversesten Meinungen über YouTuber ab?

Weitere Themen

Alle Artikel zu YouTube

  • YouTube Music: Verlauf ansehen, bearbeiten & löschen – so geht's

    YouTube Music: Verlauf ansehen, bearbeiten & löschen – so geht's

    YouTube Music schreibt sich auf die Fahne, mit einem ausgeklügelten Algorithmus schon nach kurzer Zeit euren Musikgeschmack zu kennen. Damit ihr die richtigen Musikempfehlungen bekommt, solltet ihr YouTube Music aber auch die richtigen Impulse senden. Wie ihr in der App und auf YouTube Music euren Verlauf ansehen, bearbeiten und sogar komplett löschen könnt, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • YouTube-Music-App: Musik-Streaming für Android und iOS

    YouTube-Music-App: Musik-Streaming für Android und iOS

    Mit der neuen YouTube-Music-App will Google das Videoportal weiter ausbauen und in direkte Konkurrenz zu Musik-Streamingdiensten wie Spotify, Apple Music, Tidal & Co. gehen. YouTube Music ist dabei kostenfrei und im Premium-Abo verfügbar. Die App ist ab sofort auch in Deutschland für Android und iOS erhältlich.
    Thomas Kolkmann
  • YouTube (Music) Premium kündigen: So beendet ihr das kostenpflichtige Abo

    YouTube (Music) Premium kündigen: So beendet ihr das kostenpflichtige Abo

    Mit dem Start von YouTube Music und YouTube Premium lässt Google euch die eigentlich kostenpflichtigen Abos ganze drei Monate kostenfrei ausprobieren. Wem der Service nicht zusagt oder wer ausschließlich die Probephase nutzen will und hinterher nicht über das weiterlaufende Abo und seine Kosten stolpern möchte, kann jederzeit kündigen. Wie ihr mit wenigen Klicks YouTube (Music) Premium kündigt, zeigen wir euch hier...
    Thomas Kolkmann
  • Was heißt „Dame Tu Cosita“ auf Deutsch – und wo kommt es her?

    Was heißt „Dame Tu Cosita“ auf Deutsch – und wo kommt es her?

    Wer sich an den vergangenen warmen Tagen bei YouTube oder in anderen sozialen Netzwerken aufgehalten hat, wird kaum an dem tanzenden Alien im Song „Dame Tu Cosita“ vorbeigekommen sein. Das Video mit dem grünen Tänzer hat in wenigen Wochen über 400 Millionen Klicks sammeln können. Doch was heißt „Dame tu cosita“ eigentlich auf Deutsch?
    Martin Maciej
  • Achtung! YouTube-Link auf Facebook führt in Abzock-Falle

    Achtung! YouTube-Link auf Facebook führt in Abzock-Falle

    Im Facebook-Messenger treiben derzeit Online-Kriminelle ihr Unwesen. Die Masche: Nutzer werden mit einem gefälschten YouTube-Video neugierig gemacht, in dem man angeblich selbst zu sehen ist. Wir verraten, was wirklich dahintersteckt und was ihr machen solltet, falls ihr diese Nachricht erhaltet.
    Selim Baykara
  • TogetherTube: Videos zusammen mit anderen schauen

    TogetherTube: Videos zusammen mit anderen schauen

    Wie oft hat man schon ein vermeintlich lustiges YouTube-Video in einer WhatsApp-Gruppe verschickt, ohne dafür die gebührende Reaktion in Form von Lach-Smileys und „lol“-Antworten zu erhalten? Wer YouTube-Videos mit anderen schauen will und keine Freunde mit dem gleichen Geschmack findet, sollte bei TogetherTube vorbeischauen.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link